Konzerthistorie

2020

Sa. 31.10. 18:00 Neue-Musik-Ensemble Amyna Konzert im Rahmen der Konzertreihe “Neue Sterne für das Münsterland” in der Saal der Städtische Musikschule Ibbenbüren

Photograf: Piet Freitag
Photograf: Piet Freitag

18.08. 16:30 Schlussakkord Konzert im Rahmen der 12. Musiktage der Olympiaregion Seefeld  im Kongresszentrum in Tirol – OlympiaregionÖsterreich

Epitaph für Rudens Turku für Solo Violine Komponist: Johannes X. Schachtner (*1985)

22.07. 16:00 Abschlussskonzert der 1. Internationale Musiktage Flims, Hotel Waldhaus Flims Schweiz

Sergei Babayan, Elena Baschkirova, Olga Zado, Moritz Winkelmann & Alexander Schimpf mit der Mannheimer Philharmoniker Beethoven: Die 5 Klavierkonzerte

Backstage with Concert Pianist Sergei Babayan

09.02. 17:00 Solo Konzert an der Hochschule für Musik Münster

25.01.2020 20:00 EWR Neujahrskonzert in der kath. Kirche St. Joseph, Alzey. Cinephonics, Der letzte Schrei. Solo Violine (Athina Rehse) mit Moderator (Heinz Rudolf Kunze) und der Blasorchestra Alzey.

Ich glaube, es geht vielen Konzertbesuchern wie mir: die wunderbare Musik klingt ihnen bis heute im Ohr. Die katholische Kirche Sankt Joseph, bis auf den letzten Platz besetzt, knapp 100 Musiker auf der Bühne, hervorragende Solisten und Heinz Rudolf Kunze als wunderbarer Erzähler: „Das Gespenst von Canterville.“ Henrik Albrecht, der Komponist, mittendrin. Die Geschichte dahinter ist schnell erzählt. Canterville, ein altes Schloß in England, kauft ein ziemlich reicher und unsensibler Amerikaner. Seine Tochter Virginia, das krasse Gegenteil, grazil, zurückhaltend, einfühlsam, charmant. Natürlich gib es auf Canterville ein echtes, englisches Gespenst. Und immer wenn es im Konzert englisch wurde, hörte man das Geläut von Westminster, wurde es mehr amerikanisch, klang „Yankee Duddle“ an. Dazwischen deutlich vernehmbar, das Knochengeklapper und jeder Schritt des Gespenstes durch die Hallen von Canterville. Musikalisch, eine Spitzenleistung des Orchesters… …Stichwort Voltaren, das hätte ich nach drei Stunden auf den harten Kirchenbänken auch gebraucht. Kirchenbänke sind halt keine Theatersessel. Ich will nicht klagen, ich hatte es ja noch gut, konnte gelegentlich die Beine weit ausstrecken, mein Platz war in der ersten Reihe. Dankbar waren meine Beine und ich für den stehenden Applaus, während Udo Beckmann vom EWR alle Musiker mit Rheinhessenwein bedachte. Von meinem aus konnte ich sehr gut die Soloviolinistin in ihrem roten, bodenlangen Kleid bewundern. Hat sie das bemerkt? Huschte da ein zaghaftes Lächeln über ihr Gesicht. Wenn ich das jetzt näher beschreiben müsste, würde jeder Leser sagen: Wo hatte der seine Augen während des schönen Konzertes? Deshalb beschränke ich mich auf die Wiedergabe des Textes aus dem Programmheft: „Athina Rehse symbolisiert auf ihrer Geige die Zartheit und Liebe Virginias.“ Athina, ein griechischer Name, von Athene abgeleitet, heißt übersetzt: Die Unsterbliche. Genau so klang ihr Sologeigenpart. An dieser Stelle wäre eigentlich das ganze Konzert erzählt. Ich stand applaudierend und ganz in Gedanken an das Konzert versunken, da steht plötzlich die bezaubernde Geigerin vor mir. Eigentlich bin ich ja nicht so schnell aus der Fassung zu bringen, Virginia hat es auf Anhieb geschafft: „Entschuldigung, wenn ich sie anspreche…“ Eigentlich hätte ich jetzt sagen müssen, ich wüsste im Augenblick nicht, was mir angenehmer sein könnte. Die Stimme versagte mir. „Sie erinnern mich an meinen ersten Geigenlehrer.“ Da schoss es mir durch den Kopf: Übergewicht und etwa um die 75 Jahre. Auch das Alter hat offensichtlich noch schöne Momente. Aber ich brachte keinen Ton heraus. Virginia gibt den Ton an, drückt meiner Frau Silvia die zwei Flaschen Wein in die Hand, mit denen sich die Gastgeber zuvor bedankt hatten. „Entschuldigung, wenn ich mich hier aufdränge, aber die Begegnung mit ihrem Mann hat mich an meinen ersten Geigenlehrer erinnert und sehr beeindruckt. Ich freue mich, dass ich Sie kennenlernen durfte!“ Jetzt hätte ich eigentlich sagen müssen: „Und ich erst…“…

Photograph: Matthias Funk

Presseberichte: Allgemeine Zeitung & Boostyourcity

01.02.2020 9:30 New Years Solo Concert in Halifax, Nova Scotia, Canada

2019

Johan Sebastian Bach Weihnachtsoratorium in der Saalkirche Ingelheim mit der Orchester Capella Palatina Ingelheim

08.12. 18:00 Adventskonzert an der kath. Pfarrkirche Peter und Paul Bad Camberg

 Martha Argerich mit der Mannheimer Philharmoniker

Aufnahmen des Konzerts: Robert Schumann: Concerto for Piano/Martha Argerich, R. Schumann “Von fremden Ländern u. Menschen”, Johannes Brahms: Symphony No.3 & Carl Maria Weber: Der Freischütz

24.11. 15:30 44. Fränkische Musiktage 2019: Rising Stars – Symphony an der Wallfahrtskirche Alzenau-Kälberau mit der Junge Philharmonie Frankfurt RheinMain

22.11. 20:00 New York School Konzert in der Altmünsterkirche Mainz

https://makotomikawa.wixsite.com/website
Athina Rehse: Solo Violinist, Solo Dancer & Choreographer
https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/cage-und-co-in-mainzer-altmunsterkirche_20746050

Theater Münster: Yolimba oder die Grenzen der Magie mit der Sinfonieorchester Münster

  • 17.11. 15:00
  • 08.11. 19:30
  • 26.10. 19:30 Premiere

01.11. 20:00 University of Malta – Foundation Day Concert with the Malta Philharmonic Orchestra at the Mediterranean Conference Centre, Valletta, Malta.

23.10. 15:30 Jahresfest Solo Konzert im GDA Hildastift am Kurpark in Wiesbaden

20.10. 11:00 Matineekonzert in der Kleine Beethovenhalle in Bad Godesberg mit der Klassische Philharmonie Bonn

Misha Maisky mit der Mannheimer Philharmoniker

Aufnahmen des Konzerts: Robert Schumann: Cello Concerto/Mischa Maisky & Antonín Dvořák: Symphony No. 9

10 years Mannheimer Philharmoniker anniversary with Concert Cellist Misha Maisky

06.10. 20:00 Worlds First AI Concert opens the WCIT World Congress with the WCIT Orchestra, Conductor Sergey Smbatyan and DJ Armin van Buuren in cooperation with the Armenian State Symphony Orchestra in the Republic Square of Yerevan, Armenia

Video Recording of the WCIT Opening Concert

With the Armenian State Symphony Orchestra as ambassador for AI music at the WCIT International Congress. Athina Rehse as the representative for Greece.

05.10. Bari Luys Hayer (Good Morning Armenia) with Greek (Athina Rehse) and Québecois (Denis Chabot) guests at the Armenian TV with Anush Ayvazyan.

Press reports: Interesting Engineering, WCIT 2019 YEREVAN, Armenian TourInfo, Public Radio of Armenia, www.gov.am, MusicTech, Lragir.am, HayDzayn, Aypoupen.

21.09 19:30 KUNĊERT TAL-INDIPENDENZA (Malta Independence Day) with the Malta Philharmonic Orchestra at the Pjazza Teatru Rjal (Royal Opera House) Valletta, Malta

Mozart-Konzerte in der Saalkirche Ingelheim mit der Orchester Capella Palatina Ingelheim

  • 25.08. 17:00
  • 24.08. 11:00

24.08. 19:00 Dilenburger Reithauskonzert mit der Akademische Philharmonie Heidelberg in Dilenburg

Open-Air Poppelsdorfer Schlosskonzerte im Arkadenhof der Universität Bonn mit der Klassische Philharmonie Bonn

  • 10.08. 20:30
  • 03.08. 20:30
  • 27.07. 20:30
  • 20.07. 20:30
  • 13.07. 20:30

01.06. 14:00 Hochzeit in St. Peter und Paul Kirche, Herne

24.05. 21:00 Duetti Musicali: Violino e Pianoforte in Brescia, Verona, Italy

14.04. 18:00 Konzert in der St. Stephan (Chagall) mit der Mainzer Akademieorchester

07.04. 11:00 Matineekonzert in der Kleine Beethovenhalle in Bad Godesberg mit der Klassische Philharmonie Bonn

Deutschland Tournee, “Wiener Klassik” mit der Klassische Philharmonie Bonn

Hamburg Laeiszhalle

Deutschland Tournee, “Wiener Klassik” mit der Klassische Philharmonie Bonn

Wiesbaden Friedrich-Von-Thiersch-Saal Kurhaus

06.02. 19:30 Solo Konzert an der Hochschule für Musik Münster

03.02. 11:00 Matineekonzert in der Kleine Beethovenhalle in Bad Godesberg mit der Klassische Philharmonie Bonn

03.01. 10:00 New Years Solo Concert in Halifax, Nova Scotia, Canada

2018

Deutschland Tournee, “Wiener Klassik” mit der Klassische Philharmonie Bonn; Werke von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart, César Franck und Max Reger

Hamburg Laeiszhalle with Soprano Justyna Samborska

16.12. 11:00 Matineekonzert in der Kleine Beethovenhalle in Bad Godesberg mit der Klassische Philharmonie Bonn

08.12. 19:00 Jammin’CoolSymphonic Rock Christmas mit der Sinfonietta Mainz in der Ingelheim KING Kultur- und Kongresshalle

Pamela Mangova & Alissa Margulis mit der Mannheimer Philharmoniker

Aufnahmen des Konzerts: Tschaikovsky: Concerto Piano No. 1/Pamela Mangova, Tscaikovsky: Symphony No. 5 & Grieg: Peer Gynt Suite No. 1

Deutschland Tournee, “Wiener Klassik” mit der Klassische Philharmonie Bonn

30.09. 11:00 Matineekonzert in der Kleine Beethovenhalle in Bad Godesberg mit der Klassische Philharmonie Bonn

27.09. 19:30 Cage & Cunningham Konzert in der Altmünsterkirche Mainz Ein choreographisches Konzert für Stimme, Violine, Klavier, Schlagwerk, Tanz, Radio, Plattenspieler und Küchengeräte

Konzert Trailer: 1. Fassung , 3. Fassung

23.09. 17:00 Musikalische Perlen aus Barock, Klassik und Romantik Benefitzkonzert in der Katholische Kirche für die Ökumenische Diakonistation Vortaunus. Tabea Graser (Sopran), Athina Rehse (Violine) & Capucine Payan (Orgel)

Open-Air Poppelsdorfer Schlosskonzerte im Arkadenhof der Universität Bonn mit der Klassische Philharmonie Bonn

  • 04.08. 20:30
  • 28.07. 20:30
  • 21.07. 20:30
  • 14.07. 20:30
  • 07.07. 20:30

19.06. 19:00 Preisverleihung & Preisträgerkonzert der Kulturförderpreis des Rotary Clubs Mainz-Churmeyntz an Studierende der Hochschule für Musik Mainz

Preisverleihung von Präsidentin Marieluise Noll-Ziegler & Rektor Univ.-Prof. Dr. Immanuel Ott
Preisträger: Athina Rehse (Violine), Niklas Jahn (Orgel) & Christoph Lamprecht (Violoncello)

10.06. 11:00 Classicamente Matineé in Brescia, Verona, Italy

Mannheimer Philharmoniker mit Alissa Margulis & Alexander Buzlov

Aufnahmen des Konzerts: Brahms: Double Concerto/Margulis, Bozlov & Schubert: Symphony No. 8 (formerly No.9) “The Great

14.04. 17:00 Hochzeitskonzert in Bingen am Rhein

Deutschland Tournee, “Wiener Klassik” mit der Klassische Philharmonie Bonn

München Herkulessaal

Deutschland Tournee, “Wiener Klassik” mit der Klassische Philharmonie Bonn

Hamburg

Deutschland Tournee, “Wiener Klassik” mit der Klassische Philharmonie Bonn

07.01. 19:00 Neujahrskonzert mit der Mannheimer Philharmoniker im Rosengarten, Mannheim

Aufnahmen des Konzerts: Stravinsky: The Firebird & Dohnányi: Symphonic Minutes

2017

19.12. 20:00 Jammin’CoolSymphonic Rock Christmas mit der Sinfonietta Mainz in der Ingelheim KING Kultur- und Kongresshalle

10.12. 18:00 Konzert in der St. Stephan (Chagall) mit der Mainzer Akademieorchester

03.12. 11:00 Weihnachtskonzert des Rotary Clubs Mainz-Churmeyntz

26.11. 18:00 42. Fränkische Musiktage 2017: Rising Stars – Symphony an der Wallfahrtskirche Alzenau-Kälberau mit der Junge Philharmonie Frankfurt RheinMain

Olga Zado mit der Mannheimer Philharmoniker

Aufnahmen des Konzerts: Elbphilharmonie LIVE, Sibelius: Valse Triste & Beethoven: Symphony No. 5

Elbphilharmonie, Hamburg

05.11. 10:30 Konzert in der St. Georg, Mainz-Kastel

29.10. 19:30 Integrations-Projektorchester Konzert in Hanau

Die sieben Todsünden mit der Showbühne Mainz e.V.

Frankfurter Hof, Mainz

10.09. 19:30 Konzert im Rahmen der Bachelorprüfung an der Hochschule für Musik Mainz

Pianist: Leonid Dorfman & Violinistin: Athina Rehse
Zeugnis-Übergabe (Bachelor of music) von Univ.-Prof. Christopher Miltenberger

Konzerte im Rahmen der 9. Musiktage der Olympiaregion Seefeld in der Pfarrkirche St. Oswald in Tirol – Olympiaregion, Österreich

  • 24.08. 15:30 Dorfplatz
  • 20.08. 15:30 Dorfplatz
  • 16.08. 15:30 Dorfplatz
  • 12.08. 15:30 Dorfplatz
Pianist: Grigor Asmaryan & Violinistin: Athina Rehse

Deutsch

Athina Rehse wurde in 1991 in Hamburg geboren. Im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Violinunterricht in Kyoto, Japan. Umzug der Familie nach Kanada folgte, wo Athina mit neun Jahren ihr Studium als Jungstudentin bei Prof. Jean Angers an der Conservatoire de Musique et d’Art Dramatique du Québec begann.

Auf Kanada folgte wieder Japan. Im Alter von fünfzehn reiste sie dann aus Japan alleine nach Deutschland um unter der Leitung von Prof. Wolfgang Marschner an der Pflüger Stiftung Freiburg ihre Ausbildung weiterzuführen.

Fünf Jahre Violinunterricht am Violininstitut der Starnberger Musiktage in München, bei Prof. Rudens Turku folgten. Den anschließend 2013 begonnenen Bachelor of Music schloss Athina Rehse 2018 an der Hochschule für Musik Mainz mit der Bachelorarbeit über “Das Krankheitsbild der Sehnenscheidenentzündung bei Violinisten und Hilfestellungen zu deren Vermeidung” ab.

Seit 2017 studiert Athina bei Prof. Ervis Gega in dem Soloist Program der Talent Music Master Courses Academy of Brescia, in Verona, Italien.

Zusätzliche Impulse erhielt sie bei Meisterkursen mit Prof. Stephan Hempel, Prof. Lena Neudauer, Prof. Helmut Zehetmair, Prof. Sophia Jaffé, Prof. Christoph Schikedanz, Prof. Christian Sikorski, Prof. Ida Bieler und Prof. Mintcho Mintchev.

In 2018 hat sie als Soloviolinistin den WerbespotWindow Waltz” für die Elbphilharmonie Hamburg gedreht (mit diesem Spot wurde die Agentur mit dem “Independent Agency of the Year” Preis bei den Cannes Lions International Advertising Festival awards ausgezeichnet).

Im gleichen Jahr gewann sie eine feste Stelle als erste Tutti Violine bei der Klassischen Philharmonie Bonn und anschließend erhielt sie den Kulturförderpreis des Rotary Clubs Mainz-Churmeyntz.

2018 war auch der Beginn ihrer zwei Master Studiengängen; an der Hochschule für Musik Mainz studiert sie Masters of Music für Violine und an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster Musik und Vermittlung in Violine und Applied Music Psychology.

Neben ihren Solo Auftritten als Violinistin, Tänzerin und Choreographin spielte Athina auch mit dem Sinfonieorchester Münster, mit dem Armenischen Städtische Symphonieorchester als Botschafter der AI Musik auf dem WCIT Internationalem Kongress als Representantin für Griechenland, und ist weiter aktiv als Aushilfe bei der Philharmonie Orchester Malta.

Athina ist eine Lehrerin mit umfangreicher Erfahrung seit Beginn ihres Bachelor Studiums. Bereits seit 2014 arbeitet sie als Violinlehrerin an der Freie Waldorfschule Darmstadt und seit 2017 auch an der Musikschule im Kulturforum Hattersheim e.V., wo sie Klavier und Geige unterrichtet. Einen Schwerpunkt ihres Unterrichts sieht Athina Rehse im Einbezug des ganzen Körpers im Zusammenhang mit dem Musizieren.